GRAFFITI seit 1994 – MALEREI – INSTALLATION

 

Schon seit dem Kleinkindalter ausdauernd vom Malen begeistert, faszinierte mich auch sofort Graffiti, als ich 1994 das erste Mal bewusst damit in Berührung kam. Schnell erfasste mich eine große Begeisterung und Hingabe für Buchstabenstile, was bis heute anhält und inzwischen viele Facetten der Schreibkunst beinhaltet. Ab 1996 meisterte ich erste Fassadengestaltungsaufträge für den Leipziger Zoo und andere Häuser meiner Geburts- und Heimatstadt Leipzig. Später begann ich dieses Angebot je nach Kundenwunsch durch Malerei und Installationen zu bereichern. Hin und wieder entwerfe ich auch Logos für Firmen, gestalte Bühnenbilder und fertige Zeichnungen, wie zum Beispiel von verlassenen Gebäuden für die leipziger Dokumentarfilmreihe"Geschichten hinter vergessenen Mauern".


WORKSHOPS seit 2004

 

Meinen ersten Graffiti-Workshop gab ich vor der Jahrtausendwende im Schiller Gymnasium von Leipzig und weitere dann vereinzelt in verschiedenen Jugendeinrichtungen. Ab 2004 folgten dann in grober Regelmäßigkeit Rap-Workshops für Jugendclubs und Kulturvereine. Seit 2007 gestaltete ich dann hauptsächlich für den 'Eduventis-Bildung erleben e.V.' allwöchentliche Schuljahreskurse und Projekttage von Jugendzentren bis Vollzugsanstalten. Zeitgleich bildete ich mich weiter und absolvierte Schulungen für pädagogische Kulturarbeit. Inzwischen meist vereinsunabhängig,  biete ich meine zertifizierten Dozentenfähigkeiten, neben Freizeit-, Kultur- und Bildungseinrichtungen auch für Firmenteamevents und Privatveranstaltungen an. Meine derzeitigen Fachbereiche umfassen Graffiti, Rap, Poetry und Geocaching.


RAP seit 1996 – POETRY

 

Graffiti in den 90er Jahren noch Bestandteil der Hip Hop-Jugendkultur, brachte mich auch in Versuchung der anderen Disziplinen dieser Szene. So schrieb ich 1996 meine ersten Raps und absolvierte ein Jahr darauf erste Auftritte in Leipziger Jugendclubs. Ab 1997 war ich mit einem DJ und zwei weiteren MCs dann Teil der Microphoenix-Crew. Wir machten uns vor allem im mitteldeutschen Raum, aber auch bis hin nach München und Berlin einen Namen. Nach unserer Trennung ab 2000 verfolgte ich als Patrick23 verschiedene Soloprojekte. 2004 gründeten Bauer MC, DJ Shema und ich die Stylerkings und wir veröffentlichten seither vier Alben und ein paar Musikvideos. Mit diesen Crews und auch Solo kam ich bisher ins Bühnenvorprogramm vieler bekannter Acts, zu meist  guten Platzierungen bei Freestyle-Battles und Bandwettbewerben, und zu Beiträgen auf vielen Großveranstaltungen und Tonträgern anderer Künstler. Seit 2009 performe ich auch hin und wieder musikalische Beiträge für Theaterstücke oder Filmbeiträge. Aus meiner Liebe zum inhaltsvollen Reim und Rhythmus entstand vor vielen Jahren dann auch die Begeisterung für Poetry und Gedichtformen.